Wednesday, January 04, 2017

Storm Axel blasts over Germany bringing floods to north, snow to south

Parts of Germany have endured severe wintry weather brought by Storm Axel, leading to flooding in Hamburg.


The area around the Fish Auction Hall in the northern city of Hamburg was flooded by waters measuring more than two metres higher than the normal level.
  • The federal maritime agency has warned of the possibility of the most severe flooding in over a decade on the Baltic Sea coast.
Road traffic was still making its way along roads near the fish market where vehicles were forced to navigate the floodwaters.

A Deutsche Bahn spokesperson said train travel had been disrupted due to fallen trees, as cited by the newspaper Hamburger Morgenpost.

Meanwhile, snowfall arrived in central and southern areas of Germany with the heaviest snowfall in the Bavarian forest.

The German Weather Service (DWD) continued to forecast rain and snow in many areas of Germany on Wednesday.
 EFE
4/1/17
-
Related:

1 comment:

  1. Tief „Axel“ lässt Deutschland bibbern...

    „Axel“ bringt Eiseskälte über das Land - und starken Wind: An der Ostsee wappnet man sich für eine Sturmflut. Auf Rügen und Usedom überspülten die Wellen die Strände bis zu den Dünen. Eine gute Nachricht gibt es aber.

    Eiskaltes stürmisches Winterwetter hält die Menschen in vielen Teilen Deutschlands in Atem - eine Abschwächung ist vorerst nicht in Sicht. Die Menschen an der Ostseeküste bereiteten sich für die Nacht auf die vielleicht schwerste Sturmflut seit zehn Jahren vor. Vor allem im Osten und Süden Deutschlands kann es auch am Donnerstag noch bei kräftigen Schnee- und Graupelschauern zu Wintergewittern kommen, sagte ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Am Freitag sei in ganz Deutschland tagsüber „gemäßigter Frost“ bis minus 7 Grad zu erwarten.

    Sturmtief „Axel“ bringt Schnee und vor allem in Höhenlagen tiefe Minusgrade. Im Bergland könnten die Temperaturen über frisch gefallenem Schnee auf minus 20 Grad sinken, erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach. Zwischen Erzgebirge und Alpen sind in den Nächten zu Freitag und Samstag Tiefstwerte zwischen minus 7 und minus 15 Grad möglich.
    handelsblatt.com
    4/1/17

    ReplyDelete

Only News

EL News

Δημοσιεύτηκε από Geo Kok στις Πέμπτη, 11 Φεβρουαρίου 2021
Δημοσιεύτηκε από Geo Kok στις Παρασκευή, 12 Φεβρουαρίου 2021
Δημοσιεύτηκε από Geo Kok στις Πέμπτη, 11 Φεβρουαρίου 2021
Blog Widget by LinkWithin